Category Archives: Fertigkeit Hören

Welches Tier passt wohl zu mir?

Vorentlastung Wortschatz: Tier-Memory

fuchs2FischFuchsFisch2

 

Tabelle

 

 

Hörverstehen: Komm, wir gehen auf Safari! Kreise die Tiere der Tabelle ein, die du beim Hören des Songs wiedererkennst (mehrmaliges Hören erlaubt)

 

 

 

Alternativ: Der Song direkt auf Universal Music

A1-Reihenübung mit Tierkarten (Akkusativ + Wiederholung Adjektive)
– Ich kenne einen Affen und der ist lustig und schnell. Und du?
– Ich kenne eine Maus und die ist klein und grau. Und du?
– Ich kenne einen Dinosaurier und der ist groß und gefährlich. Und du? …

A2-Reihenübung mit Tierkarten (Akkusativ + Adjektivdeklination)
– Ich kenne einen lustigen, schnellen Affen. Und du?
– Ich kenne eine kleine, graue Maus. Und du?
– Ich kenne einen großen, gefährlichen Dinosaurier. Und du? …

A2-Reihenübung mit Tierkarten (Komparativ)
– Mein Affe ist größer als dein Chamäleon. Aber mein Chamäleon ist bunter als dein Affe!
– Mein Pfau ist schöner als dein Faultier. Ja, aber mein Faultier ist fauler als dein Pfau.
– Meine Kröte ist ekliger als dein Schoßhund. Ja, aber …

Sie möchten auch nicht immer Ihren Teller leer essen? Dann geht es Ihnen wie dem armen Suppenkasper . Der „Suppenkasper“ wurde 1844 erfunden von Heinrich Hoffmann und ist eine der Hauptfiguren des Struwwelpeters.

A1-Phonetik: Refrain auswendig lernen und rhythmisch im Chor sprechen
„Ich esse keine Suppe! Nein!
Ich esse meine Suppe nicht!
Nein, meine Suppe ess‘ ich nicht!“

A2-Schreiben und Sprechen: Die folgende Suppenwerbung von Maggi ist ohne Text. Ihre Lernenden schreiben eine einfache Geschichte, die später zum Video vorgelesen wird.

Noch mehr Links zum Suppenkasper:

Der Hund bellt, die Katze miaut, der Vogel zwitschert und der Hahn kräht. Aber wieso kräht ein deutscher Hahn „Kikeriki“, ein französischer „Cocorico“ und ein englischer „Cockadoodledoo”? Ein schönes Unterrichtsthema nicht nur für Primar: Tierlaute.

Sprachvergleich: Tierlaute werden in jeder Sprache anders ausgedrückt.

Memory basteln: Tieren Tierlaute zuordnen, um ein detailliertes Verstehen des Songs zu ermöglichen

K3K2K4

 

 

 

 

 

A1: Mittanzen! Das Tanztutorial macht’s möglich

B2:
Lesetext zum Thema Lautmalerei

Witz: Familie Maus macht einen Spaziergang. Plötzlich kommt eine Katze und es wird gefährlich. Da brüllt Mama Maus: “Wau, wau, wau!“ und die Katze rennt ängstlich davon. „Da seht ihr mal!“, sagt die Maus zu ihren Kindern, „Es ist doch gut, wenn man Fremdsprachen kann!“

Tier-Laute Ratespiel: Ernie und Bert zeigen wie es geht

Achtung, falsche Freunde! Auf die Frage: „Wie bist du?“ kann man im Deutschen antworten mit: „Ich bin gut!“, wenn man sich selbst loben möchte. Es ist aber auf keinen Fall die richtige Antwort auf die Frage: „Wie geht es dir?“

Hier ein einfacher Sprechgesang von „Das Bo“ mit Ohrwurmqualität:

Arbeit mit dem Refrain: Lerner auf A1 konzentrieren sich nur auf den Refrain. Der wird auswendig gelernt und mitgerappt.

Hörverstehen: Sätze im Song identifizieren und an passender Stelle die entsprechende Satzkarten hochhalten

Ich1ich2

ich3ich4

Bereits im allerersten Kapitel des Deutschunterrichts stolpern Ihre Lernenden über Zahlen.

Zahlendiktat
: Lernende erstellen eine Telefonliste, indem sie per Klassenspaziergang Telefonnummern Ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler notieren.

Selektives Hörverstehen ab A1: Konzentrieren Sie sich beim Hören nur auf die Zahlen

Aufgabe während des Hörens: Bringen Sie Kärtchen mit Zahlen in die richtige Reihenfolge

TelefonnummerSprachlich anspruchsvolle Songs können durch Vergabe eines geeigneten Hörauftrags bereits auf A1 eingesetzt werden.

Lerner fühlen sich häufig von authentischem Hörmaterial überfordert. Dabei erfassen selbst Muttersprachler einen Text selten in allen Einzelheiten. Meistens genügt es, das Thema oder eine Reihe von Einzelinformationen zu erkennen. Da in offiziellen Prüfungen von A1-B1 nicht detailliertes, sondern globales und selektives Hörverstehen getestet wird, sollten in der Unterrichtspraxis entsprechende Hörstrategien vermittelt werden. Beim selektiven Hörverstehen lernen Ihre Lerner, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, Texte gezielt nach Informationen zu durchsuchen und sich auf Schlüsselwörter zu konzentrieren.

Wetter ist ein typisches Smalltalk-Thema in Deutschland. Smalltalk hat Unterhaltungs-funktion, ist höflich und füllt Zeit. Das Wetter freut oder ärgert fast alle Menschen. Schauen Sie einfach aus dem Fenster und schon haben Sie unverbindlichen Stoff zum Plaudern. Probieren Sie es im Unterricht aus und lassen Sie Ihre Lernenden auf Deutsch übers Wetter reden.

Max Mutzke besingt noch schnell den letzten Sommerregen, bevor der Herbst beginnt. Damit hat er einen Klassiker von Fanta4 neu aufgelegt, mit dem man Wortschatz zum Thema Wetter sowie selektives Hören und Lesen ab Niveau A2 üben kann.

Wortschatz: Wettersymbole auf Karten zeichnen
– Wolken, Gewitter
– Wind, Sturm
– Nebel
– Regen
– Sonne

Wetter

 

Selektives Hören : Beim Hören Wetter-Wörter wiederentdecken und Wettersymbole an passender Stelle hochhalten.

 

Selektives Lesen: Markieren Sie Wörter und Satzteile, die zum Thema Wetter passen im Text.

 

Auf DeutschMusikBlog gibt es noch einen weiteren Eintrag zum Thema Wetter: Tropisches Gewitter

Was machen die Deutschen eigentlich in ihrer Freizeit?

B2-Lesetext: Deutsche arbeiten wenig und schlafen kurz

A2-Hör-Sehverstehen: Teilen Sie Ihre Klasse in 4 Gruppen. Jede Gruppe beantwortet eine W-Frage
1. Für was wird im Video der Berliner Band Die Türen demonstriert? (Für mehr Freizeit)
2. Was rufen die Demonstranten im Chor? („Rentner und Studenten!“)
3. Wo wird demonstriert? (Straße, Stadt, Berlin, Prenzlauer Berg, …)
4. Was steht auf den Plakaten? (Nichts)

A2-Tabelle ausfüllen:  Was macht ihr in eurer Freizeit? Was machen Die Türen?
Freizeit

B1: Nimm Stellung zu Äußerungen einzelner Demonstranten

„Wenn die anderen zur Arbeit gehen, sagen wir Gute Nacht“
„Wer morgens länger schläft, hält abends länger aus!“
„Das Wochenende muss bis Freitag reichen.“
„Was ist der Mensch? Ein Renten-Tier…“
„Man muss einfach mal zwischendurch freie Zeit haben, um nur zu denken.“
„Einigkeit und Recht und Freizeit.“
„Ahnung von Nichts, aber davon jede Menge…“
„Das Gegenteil von gut ist gutgelaunt.“

 

Was könnte dieser Hilferuf der Wise Guys bedeuten? „Oh Herr, bitte gib mir meine Sprache zurück!“

Hör- und Leseverstehen: Lernende notieren so viele englische Wörter wie möglich

Übersetzung: Beweisen Sie den Wise Guys, dass man den Song (pardon, das Lied!) auch anders singen kann. Tauschen Sie die englischen Wörter gegen deutsche Wörter aus

???????????????????????????????

 

 

Die Indie-Band Auletta bringt mit “ Zünd dein Leben an -Make love work“ Farbe in die Stadt.

Wortschatz und Redewendungen klären: Im Video sind Graffiti-Parolen im Imperativ zu sehen. Die Schlüsselsätze werden groß auf Flipchartpapier geschrieben und als Spruchbänder an Arbeitsgruppen verteilt, die die Bedeutung klären sollen und ihre Interpretation im Plenum vorstellen

– Renn‘ der Sonne entgegen!
– Unser Morgen stirbt nie!
– Gib‘ mir was, wofür ich lebe!
– Mach‘ die Morgensonne an!
– Die Welt ist nicht genug!
– Geh‘ nicht in die Knie!
– Hör‘ nie auf, anzufangen!
– Setz‘ den Raum in Flammen!

Wiedererkennen der Schlüsselsätze: Während das Video abgespielt wird, heben die einzelnen Arbeitsgruppen sichtbar für alle ihre Parole hoch, wenn sie im Video gezeigt oder gesungen wird.

Eigene Parolen formulieren: Arbeitsgruppen formulieren Vorsätze, Ratschläge, Parolen

Ständig kommt Tim Bendzko etwas dazwischen. Was hält ihn eigentlich davon ab, die Welt zu retten?

Hörverstehen: Beim mehrmaligen Hören den Refrain rekonstruieren

Schreiben: Was hält mich eigentlich davon ab, die Welt zu retten? Variieren Sie den Refrain und produzieren Sie ein eigenes Musikvideo

Muss nur noch kurz die Welt retten, danach flieg‘ ich zu dir.
Noch 148 Mails checken
– Noch kurz … (z.B. telefonieren)
– Noch schnell … (z.B. auf Facebook posten)
– Noch eben … (z.B. Hausaufgaben machen)
– Noch … ( z.B. einen Mittagsschlaf machen)
Wer weiß, was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel.
Muss nur noch kurz die Welt retten und gleich danach
bin ich wieder bei dir.

Werkzeug: Ein eigenes Musikvideo erstellen geht ganz einfach mit dem Kirigami-Generator. Und so funktioniert es:

1. “Click here to play” anklicken
2. “Girl” oder “Boy” anklicken
3. Select a language (Sprache auswählen: hochscrollen und “german” anklicken)
4. Eigenen Liedtext auf Deutsch eintippen
5. Pick an image (Bild aus Bildarchiv hochladen)
6. Film anschauen und versenden

Kann es sein, dass ein türkischsprachiges Lied deutsche Wörter enthält? Hören Sie selbst!

Keks, alter Keks wurde zum Youtube-Hit:

„Es hört doch jeder nur, was er versteht.“ (J. W. Goethe)

Der Autor Axel Hacke behauptet, dass kaum ein Mensch je einen Liedtext richtig verstehe und diese wohl überhaupt nur dazu da seien, den Menschen Material zu liefern, damit ihre Phantasie wirken kann.  Anregungen zum Thema finden sie im Kleinen Handbuch des Verhörens: „Der weiße Neger Wumbaba“.

Langzeitprojekt: Lustige „Verhörer“ sammeln

Am Freitag, den 13. kann einiges schief gehen! Begleiten Sie Mark aus dem Hueber-Lehrwerk Ideen bei einem Spaziergang durch den Englischen Garten in München.

Selten gibt es Musikvideos, bei denen ein detailliertes Hörverstehen möglich ist. Der Unglücksblues ist bereits abgestimmt auf Grammatik, Wortschatz und Redemittel der Zielgruppe A1. Neben einer Wiederholung von Richtungsangaben, Körperteilen, Verkehrsmitteln und Wechsel-Präpositionen geht es um das landeskundliche Thema: „Freitag, der Dreizehnte“.

Passend dazu das Beispiel einer exemplarischen Didaktisierung für den Unterricht.