Gesungene Kurzgeschichte ab B1: Die Band Kettcar erzählt die Geschichte eines westdeutschen Fluchthelfers, der im August 1989 an der ungarisch-österreichischen Grenze Löcher in einen Zaun schneidet, um Familien aus der DDR die Flucht zu ermöglichen.

Massenflucht: Am 11. September 1989 öffnete Ungarn endgültig die Grenze zu Österreich. Der „Eiserne Vorhang“ war gefallen. In den folgenden drei Wochen flüchteten mehr als 25.000 DDR-Bürger nach Österreich. Die DDR verbot daraufhin Reisen nach Ungarn. Die Fluchtwelle war jedoch nicht mehr zu stoppen. Einige Wochen später, am 9. November, fiel die Berliner Mauer.

B2-Lesen auf spiegel-online: Massenflucht aus der DDR über Ungarn 1989

B2-Diskussionsanlass: Lässt sich das Lied auch als Kommentar zur aktuellen Flüchtlingshilfe verstehen?

Sie waren auf der IDT im schweizerischen Fribourg?

50 Jahre IDT: Die IDT ist die weltweit größte Fachkonferenz für Deutsch als Fremdsprache.

Wie wäre es mit einer Kostprobe von Schweizerdeutsch für Ihren Unterricht?

Vorentlastung: Lernende bekommen Satzkarten und sollen diese im schwyzerdütschen Text „Für Ingwer und Ewig“ der Band Lo & Leduc wiederentdecken, z.B.:

  • Ich komme lieber zu dir
  • Und wenn es nur für einen Tee ist
  • Bleib wie du bist
  • Direkt nach dem Essen
  • Lass mich in Ruhe
  • Alles wird gut
  • Ich bin stark mit dir und ich bin schwach mit dir
  • Du stellst eine zweite Tasse auf den Tisch

Verstehen Sie Schwyzerdütsch? Machen Sie mit beim Dialektquiz der Süddeutschen

So heißt die im Mai 2017 erschienene Single der 21-jährigen Singer-Songwriterin Madeline Juno. Das Lied ist zwar nicht wirklich still, richtet sich aber gegen den Stillstand:

B2-Idiomatik: Kärtchen auseinanderschneiden und die richtige Bedeutung zuordnen lassen

Sich kurz fassen. Etwas mit wenigen Worten beschreiben.
Nichts stach heraus aus der Szenerie. Es gab nichts Besonderes.
Den Schalter umlegen. Eine Änderung herbeiführen, die Einstellung ändern.
Das Herz pulsiert. Das Herz klopft.
Etwas zieht mich runter. Etwas tut mir nicht gut, macht mich traurig.
Es wird Zeit, dass mich etwas auf die Beine zieht. Es wird Zeit, wieder aus dem Tief herauszukommen.
Ich spüre, dass es brennt in mir. Ich fühle mich lebendig.
Es war zu lange still in mir. Es gab keine Veränderung.
Man muss erst fallen, um aufzustehen. Manchmal muss man am Ende sein, um wieder von vorne anfangen zu können.

 

…  denn mit Ruhe und Gemütlichkeit jagst du den Alltag und die Sorgen weg.

Andreas Gabalier mit einem Disney-Klassiker:

Lernerfreundliche Wortbildung: Wird an das Adjektiv gemütlich das Suffix -keit gehängt, entsteht die Gemütlichkeit. Substantive mit der Endung –keit sind immer weiblich.

A2-Wortbildung: Mache aus folgenden Adjektiven Substantive

höflich, pünktlich, dankbar, freundlich, traurig, schwierig,  einsam, sauber, ehrlich, langsam, sparsam, heimlich, herzlich, ängstlich, sportlich, …

 

Werkzeug: Eine eigene Wortwolke mit tagxedo kreieren

 

 

 

B2-Wortschatz aufbauen: 10-15 noch unbekannte Wörter mit –keit übersetzen und definieren

Abhängigkeit, Achtsamkeit, Ähnlichkeit, Ängstlichkeit, Anwendbarkeit, Aufmerksamkeit, Belastbarkeit, Berufstätigkeit, … Read More →

… und dann zeig‘ ich dir meine.

Der Reichtum einer der Sprache spiegelt sich in Sprichwörtern und Redewendungen. Oft handelt es sich dabei um bildliche Ausdrücke, die anschaulich und nachvollziehbar sind.

B2-Internetrecherche: Lernende finden heraus, was es mit folgenden Redewendungen auf sich hat. Man kann

  • zu Stein erstarren (vor Schreck starr werden)
  • aus Stein sein oder ein Herz aus Stein haben (ohne Mitleid sein, gefühllos sein)
  • jeden Stein umdrehen (intensiv suchen)
  • Stein und Bein frieren (stark frieren)
  • schlafen wie ein Stein (tief und fest schlafen)
  • den ersten Stein werfen (einen Streit anfangen)
  • über Stock und Stein gehen (querfeldein laufen)
  • Stein des Anstoßes sein (Auslöser eines Streits sein)
  • einen Stein ins Rollen bringen (etwas in Bewegung setzen)
  • einen Stein ins Wasser werfen (etwas beginnen, den ersten Schritt tun)
  • keinen Stein auf dem anderen lassen (etwas komplett zerstören)
  • bei jemandem einen Stein im Brett haben (jemandem sympathisch sein)
  • jemandem wie ein Stein im Magen liegen (jemandem zu schaffen machen)
  • jemandem einen Stein in den Weg legen (jemandem Schwierigkeiten bereiten)

B2-Hörverstehen: Lernende versuchen, beim Hören von Marcel Brells Lied ein paar Satzfragmente zu notieren, die mit „Steinen“ zu tun haben

B2-Leseverstehen: Lernende vergleichen ihre Notizen mit dem Liedtext

Spiel ab A1: Schere, Stein, Papier

Es ist nie zu spät!

Neuanfänge bringen Veränderungen mit sich. Wir wechseln den Wohnort, die Arbeit oder probieren neue Dinge aus. Wir starten in einen neuen Lebensabschnitt oder werden vom Schicksal in eine neue Bahn gelenkt. Clueso heißt den Neuanfang willkommen:

B2-Sprechen: Lernende besprechen Zitate zum Thema „Veränderung“ in Gruppen und stellen anschließend ihre Ergebnisse vor

  • Wir können den Wind nicht ändern,
    aber wir können die Segel richtig setzen. (Aristoteles)
  • Ein neues Leben kannst du nicht anfangen,
    aber täglich einen neuen Tag! (Henry David Thoreau)
  • Das Geheimnis des Wandels:
    Konzentriere nicht all deine ganze Kraft
    auf das Bekämpfen des Alten,
    sondern darauf, das Neue zu formen. (Sokrates)

B2-Lesen: Lernende finden die Zitate in Cluesos Songtext wieder

Auf DeutschMusikBlog gibt es einen weiteren Eintrag zum Thema Neuanfang: „Vorbei“

Positive Energie aus Dresden! Wer swingige, jazzige Melodien in Kombination mit anspruchsvollen Texten mag, wird beim DUO Hand in Hand fündig. Und so entstand die Filmcollage: Das Duo bat Fans um die Zusendung von Videoschnipseln aus der ganzen Welt.

Phraseologie: Die deutsche Sprache ist reich an Zwillingsformeln, die man sich gut merken kann. Manche dieser formelhaft gebrauchten Wortpaare reimen sich sogar (Gruß und Kuss, auf Schritt und Tritt, Klatsch und Tratsch, mit Ach und Krach); einige drücken eine Opposition aus (Freund und Feind, Himmel und Hölle, für und wider). Beginnen die Wörter einer Zwillingsformel mit demselben Buchstaben, spricht man von einer Alliteration (bei Wind und Wetter, Hand in Hand, kurz und knapp, kreuz und quer, hin und her). Typisch für Zwillingsformeln ist, dass

  • sie expressiv sind und eine Aussage intensivieren können (einsam und allein, fix und fertig, klipp und klar)
  • man ihre Reihenfolge nicht verändern kann. Man spricht zwar von Berg und Tal, nicht aber von Tal und Berg. Es heißt immer auf und ab, nicht aber ab und auf.

Quizlet: Hier findet man ein Beispiel für ein B2-Quiz zu Paarformeln

Arbeit mit dem Text: Ihre Lernenden finden Paarformeln im Text, den uns das Duo Hand in Hand freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, vielen Dank!

Sanglos Klanglos (DUO handinhand – Beate Wein, Annett Lipske)

Wie schnell die Wolken ziehen

Schon ziehen sie vorbei

Gerade noch tiefste Nacht und nun hellster Sonnenschein

Ein Auf und Ab, ein Hoch und Tief, ein Berg und Tal und jedes Mal

Kehrt alles wieder zurück

Read More →

Die Sportfreunde Stiller gibt es schon seit 20 Jahren! Ihr Song „Geschenk“ ist eine Hymne an Menschen, denen man nicht oft genug „Danke“ sagen kann:

B2-Hör- und Leseverstehen: Warum bist du ein Geschenk? Lernende beenden Weil-Sätze, z.B.: Du bist ein Geschenk, …

  • weil du mir so viel bedeutest
  • weil dich der Himmel geschickt hat
  • weil ich immer an dich denk‘
  • weil ich dich so sehr mag

Mitspielen: Hier gibt’s die Gitarrengriffe

Kennen Sie das Gefühl, auf der Stelle zu treten und nicht vom Fleck zu kommen? Die Redewendung wird illustriert durch Dota Kehrs aktuelles Video zu „Rennrad“:

Die Liedermacherin erhielt für ihr Album „Keine Gefahr“ 2016 den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Lied nachspielen und mitsingen: Hier geht es zu Gitarrengriffen und Text

Redeanlass: Was bedeutet es für eine Beziehung, wenn sich eine Person weiterentwickelt und die andere „auf der Stelle tritt“?

Auf DeutschMusikBlog gibt es ein weiteres Lied zum Thema Fahrrad: Apfelgrünes Damenrad

Bei einer Tee-Party mit Prinzessin Lillifee kommt es zu einer Überraschung. Offensichtlich ist die süße Fee schwer genervt von der Farbe rosa und singt: „Ich hab die Schnauze voll von rosa! Von lieb und brav und still! Ich mach jetzt, was ich will!“

Die in deutschsprachigen Ländern sehr populäre Figur der Prinzessin Lillifee ist die Heldin einer Kinderbuchreihe von Monika Finsterbusch. In den Büchern geht es um die Abenteuer einer kleinen Blütenfee und ihrer Freunde. Die dazu passende Produktreihe ist ausnahmslos in „Lillifee-Rosa“ gehalten und wurde dafür kritisiert, Klischees zu verstärken. Verglichen mit anderen Heldinnen aus Bilderbüchern ist Lillifee tatsächlich nicht besonders rebellisch. Die österreichische Liedermacherin Suli Puschban hält jedenfalls nichts davon, kleine Mädchen in rosarote Phantasie-Welten zu entführen.

B1-Lesetext: Was ist ein Klischee?

B2-Lesetext: Prinzessin Lillifee, zuckersüße Freundin

A2-Sätze sammeln: Wovon hast du die Schnauze voll?

  • Ich habe die Schnauze voll von … (Substantiv + Dativ: der Schule, der Arbeit, vom Regen, vom Stress, von Kummer und Sorgen, von Mücken)
  • Ich habe die Schnauze voll von … (Adjektivdeklination + Dativ: ungesundem Essen, schlechten Filmen, streitenden Geschwistern, meiner nervigen Tante Irmi, …)

BRKN hätt‘ gern `ne Karre, aber dazu bräuchte er Asche …

Internetrecherche: Lernende recherchieren die Bedeutung umgangssprachlicher Ausdrücke und versuchen, Synonyme zu finden

  • Am Arsch der Welt sein (sehr weit entfernt sein)
  • Digga (Freund, Kumpel)
  • Fahrgestell (positiv wertend für die Beine einer Frau)
  • Karre (Auto)
  • Asche (Geld)
  • die Ollen (Frau, Freundin, Alte)

B1-Hör- oder Leseverstehen: Lernende identifizieren umgangssprachliche Ausdrücke im Video/ Songtext

B2-Lesetext: Digger oder Digga? Ein Ehrentitel für alle

Kann man seine eigenen Fähigkeiten realistisch einschätzen?

B2-Lesetexte zum Thema Selbstüberschätzung:

B1-Sehverstehen: Kursteilnehmende machen sich Notizen zu einzelnen Handlungs-abschnitten des Videos und fassen das Geschehen im Anschluss kurz zusammen.

Beispiel: Die Zaubervorstellung

  • Ein Zauberer zaubert drei Stühle auf die Bühne.
  • Der Zauberer zaubert eine Assistentin auf die Bühne.
  • Die Assistentin zaubert die drei Jungs der Band OK Kid auf die Stühle.
  • Der Zauberer hypnotisiert die Mitglieder der Band. Er gibt ihnen eine Ohrfeige.
  • Die drei Jungs können plötzlich jonglieren, Feuer spucken, Stühle auf dem Kinn balancieren und tanzen.
  • Plötzlich sind Zauberer, Assistentin und Zuschauer verschwunden und auf der Bühne sieht man nur noch drei kleine Hunde.

Sie können das Video in Ihrem Land nicht öffnen? Versuchen Sie es hier …