Category Archives: Phonetik

Sie waren auf der IDT im schweizerischen Fribourg?

50 Jahre IDT: Die IDT ist die weltweit größte Fachkonferenz für Deutsch als Fremdsprache.

Wie wäre es mit einer Kostprobe von Schweizerdeutsch für Ihren Unterricht?

Vorentlastung: Lernende bekommen Satzkarten und sollen diese im schwyzerdütschen Text „Für Ingwer und Ewig“ der Band Lo & Leduc wiederentdecken, z.B.:

  • Ich komme lieber zu dir
  • Und wenn es nur für einen Tee ist
  • Bleib wie du bist
  • Direkt nach dem Essen
  • Lass mich in Ruhe
  • Alles wird gut
  • Ich bin stark mit dir und ich bin schwach mit dir
  • Du stellst eine zweite Tasse auf den Tisch

Verstehen Sie Schwyzerdütsch? Machen Sie mit beim Dialektquiz der Süddeutschen

Was verstehen die Deutschen eigentlich so, wenn sie fremdsprachige Musik hören? Die Künstlerin Coldmirror fasst „Verhörer“ in Worte und Bilder:

Miniprojekt: Wir verlesen, verschreiben, verhören und versprechen uns ständig. Lehrkräfte haben nicht selten im Lauf der Jahre lustige Beispiele aus ihrer Unterrichtspraxis gesammelt. Wer mag, kann Beispiele einsenden, die dann hier auf DeutschMusikBlog veröffentlicht werden.

Auf DeutschMusikBlog gibt es einen weiteren Artikel zum Thema „Misheard Lyrics“: Keks, alter Keks

Wie klingt Deutsch für Ihre Lernenden?

Wenn Sie im Unterricht danach fragen, kann es sein, dass viele Adjektive genannt werden, die sich auf den besonderen Sprechrhythmus beziehen: Deutsch ist präzise, prägnant, klar, deutlich, usw. Bisweilen geht diese Beschreibung ins Negative über: hart, abgehackt, unschön. Wie kommt es zu diesem Höreindruck?

Deutsch gehört zu den akzentzählenden Sprachen. Diese Sprachen sind durch starke Akzente auf Silben geprägt, die sich in Lautstärke, Tonhöhe, Silbenlänge und Stimmfarbe von den Silben ohne Akzent unterscheiden, d.h. es gibt starke Kontraste zwischen betonten und unbetonten Silben und dadurch ist die Intonation besonders rhythmisch.

Große Uhren machen Tick-Tack: Die Karaoke-Version laut und deutlich mitsprechen und im Rhythmus bleiben, dazu passende Bewegungen einsetzen.

Für Fortgeschrittene: Das Lied kann im Kanon gesungen werden.

Mehr Spaß im DaF-Unterricht? Wie wäre es mit einem Tierchor?

Vielen Dank an Valentin Jandt und Friedemann Schwenzer, Sprachassistenten des Goethe-Instituts der Ukraine, die in Krementschuk mit Kindern vom Zentrum der deutschen Kultur einen lustigen Tierchor improvisiert haben.

So geht’s: Lernende sammeln für ihr Lautgedicht Tierlaute auf Deutsch. Dann braucht man noch einen Dirigenten und möglichst viele Musiker, die Tierrollen übernehmen. Der Dirigent koordiniert die Musiker, d.h. er

  • gibt den Einsatz, wann welche Tiergruppe dran ist
  • macht Handzeichen für Dynamik (Lautstärke) und Tempo (Geschwindigkeit)
  • setzt Mimik und Gestik ein, um eine bestimmte Stimmung zu vermitteln (Gefühlsausdruck)

Lautgedichte sind Gedichte, die erst durch lautes Sprechen zu ihrer Wirkung kommen und sich gerade dadurch zum Training von Artikulation und Intonation eignen. Hier finden Sie ein tierisches Lautgedicht zum Nachsprechen von Ernst Jandl: Auf dem Lande

Auf DeutschMusikBlog gibt es

Woher weiß man eigentlich, ob ein Verb trennbar ist oder nicht?

Deutsche Verben haben es in sich:

  • Manche sind trennbar: anziehen, ausziehen, umziehen, großziehen, …
  • Manche kann man nicht trennen: erziehen, verziehen, beziehen, …

Ob man ein Verb trennen muss, kann man übrigens hören:

  • Liegt der Akzent auf der 1. Silbe, ist es trennbar (z.B. aufräumen, aufstehen, einkaufen, einladen, mitkommen, fernsehen, wehtun, aufwecken)
  • Liegt der Akzent auf der 2. Silbe, ist es nicht trennbar (z.B. bezahlen, entscheiden, zerstören, verstehen, besuchen, vergessen, entschuldigen)

Für viele eine Herausforderung: Vertauscht man bei trennbaren Verben eine kleine Vorsilbe, ändert sich die Bedeutung komplett. Hier eine schöne Visualisierung aus Polen zum Unterschied zwischen auf/zu/an/aus + machen:

Henning May, Frontmann der Kölner Band AnnenMayKantereit, hat für seinen alleinerziehenden Vater ein intensives Lied geschrieben. Er beginnt seinen Song „Oft gefragt“mit einer nüchternen Aufzählung:

„Du hast mich angezogen, ausgezogen, großgezogen. Und wir sind umgezogen, ich hab dich angelogen! Ich nehme keine Drogen. Und in der Schule war ich auch.“

VorsilbenAufgabe: Bedeutungsunterschiede der einzelnen Verben klären

Auf DeutschMusikBlog gibt es noch mehr Songs, die Eltern gewidmet wurden:

Warum sind Lyric-Videos so geeignet für den Sprachunterricht?
Lyric-Videos ermöglichen einen stärkeren Fokus auf den Text. Es werden immer genau die Textteile eingeblendet, die gerade gesungen werden, so dass sich Sehen und Hören unterstützen können. Die Kombination von Bildern, geschriebenen und gesungenen Worten steigert die Verstehensleistung.

Die Pop- und Soulsängerin Sarah Connor singt jetzt auch auf Deutsch auf ihrem Album Muttersprache:

Du kannst das Video in deinem Land nicht öffnen? Versuch es mal hier …

Phonetik: Der Text kann genutzt werden, um Karaoke zu singen.

Ihre Lernenden haben Schwierigkeiten mit dem „Hauchlaut H“? Manche sprechen das H am Wortanfang überhaupt nicht: „Isch abe eute Unger!“, andere sprechen es sehr hart aus: „Ich chabe cheute Chunger!“

Dabei gibt es einige Übungstricks zur Verbesserung der Artikulation:

  • Lachen: „Hihihi, hahaha, hohoho!“
  • Gestik: Kalte Hände simulieren und hineinhauchen
  • Hilfsmittel Spiegel: Ein behauchter Spiegel beschlägt

Zungenbrecher für Fortgeschrittene:

  • Hinter Hansens Hühnerhaus hab ich hundert Hasen husten hören.
  • Hans hackt Holz hinterm Hirtenhaus.

Textsorte Gebrauchsanweisung: Einen Zeitungshut falten
Setzen Sie Ihren selbstgebastelten Hut auf und üben Sie den Hauchlaut H mit einem Bewegungslied.

Mein Hut, der hat drei Ecken: Liedtext, Melodie mit Gitarrengriffen und Spielanweisung

Spielanleitung: Alles, was im Lied passiert, wird pantomimisch dargestellt

  • ‚mein‘ – zeige mit dem Zeigefinger auf dich selbst
  • ‚Hut‘ – fasse mit einer Hand an deinen Kopf
  • ‚drei‘ – zeige drei Finger
  • ‚Ecken‘ – berühre mit einer Hand den anderen Ellenbogen
  • ’nicht‘ – schüttele deinen Kopf

Warum fällt es vielen Lernenden so schwer, den Umlaut „Ü“ richtig zu artikulieren? Klangbilder werden während der kindlichen Sprachentwicklung erworben und sind prägend. Beim Fremdsprachenlernen können sie den Zugang zu fremdsprachigen Hörmustern versperren und wirken wie ein Filter: Nur gewohnte muttersprachliche Klänge werden durchgelassen. Lernende, die den Laut „Ü“ [y:] nicht aus dem Inventar der Muttersprache kennen, haben Schwierigkeiten damit, ihn richtig zu identifizieren und zu artikulieren. Nützlich sind kontrollierbare Höraufgaben, die zur Unterscheidung zwischen den Minimalpaaren U und Ü zwingen, z.B. Ankreuz- oder Zuordnungsübungen, möglich sind auch Bewegungsspiele.

Hüpfdiktat zur Kontrastierung
– Mit beiden Beinen einen Schritt nach vorn hüpfen: Lernender identifiziert U
– Mit beiden Beinen einen Schritt zurück hüpfen: Lernender identifiziert Ü
Lehrkraft diktiert z.B. Mutter, Mütter, Hüte, Hut, Hütte, Bruder, Brüder, drücken, drucken, … und merkt am Hüpf-Ergebnis sofort, ob ein Lernender den Unterschied hört.

So wird das Ü gebildet:

Aussprachetipp: Das „Ü“ lässt sich gut entwickeln, wenn man es eng zwischen I und U stellt und dann aus dem I heraus in Richtung U zieht: si si sü süß, ki ki kü küssen, gli gli glü glücklich

Probieren Sie es aus mit 5-10 Wörtern, die Sie im Video gesammelt haben:
wi wi wü wünschen, Ti Ti Tü Tür, fi fi fü fünf

Singen: Mit dem Lied von den „Drei Chinesen ohne Kontrabass“ kann man die Aussprache der Vokale trainieren. Lassen Sie Ihre Lerner eine eigene Strophe mit dem Umlaut Ü schreiben und singen.

Laut einen Witz  vorlesen: Ein Breitmaulfrosch geht zum Arzt und fragt: „Lieber Aaaarzt, wie kann ich mein Maaul kleiner maachen?“ Der Arzt antwortet: „Sie müssen eine Woche lang jeden Tag mehrmals das Wort „Konfitüre“ sagen.“ Nach einer Woche kommt der Breitmaulfrosch traurig zum Arzt zurück. Sein Maul ist noch größer geworden. Der Arzt fragt: „Aber Herr Frosch, was haben Sie denn gemacht?“ „Wie Sie es mir gesagt haben, Herr Doktor, ich habe täglich mehrmals „Maaaarmelade“ gesagt!“

Festigung durch Variation: Eine eigene Variante schreiben und erzählen. Statt ‚Konfitüre‘ und ‚Marmelade‘ werden jetzt die Begriffe ‚Gemüse‘ und ‚Salat‘ verwendet.

Zusätzliche Ü-Übungen:

P.S.: Mein Lieblingswort mit Ü ist übrigens „Frühstücksbüffet“. Mein Lieblingssatz mit Ü: „Eine Kuh macht Muh! Viele Kühe machen Mühe …“

Im Deutschen werden ein konsonantisches und ein vokalisiertes „R“ verwendet. Stehen Sie auch vor der Frage, wann welches „R“ zum Einsatz kommt? Hier ein paar Regeln:

  • Das R wird rollend gesprochen, wenn es am Wortanfang (rot) oder wenn es nach Konsonanten steht (grün, braun, Matrose)
  • Das R wird stumm, wenn es nach langen Vokalen (Farbe, schwarz) oder wenn es am Wortende als –er steht (Kleider, Jäger)

A1-Übung: Markieren Sie im folgenden Liedtext, wo man ein rollendes R und wo man ein vokalisiertes R hört

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider:
– Grün, grün, grün sind alle meine Kleider, grün, grün, grün ist alles, was ich hab‘.
Darum lieb‘ ich alles, was so grün ist, weil mein Schatz ein Jäger ist.
– Rot, rot, rot sind alle meine Kleider, rot, rot, rot ist alles, was ich hab‘.
Darum lieb‘ ich alles, was so rot ist, weil mein Schatz ein Reiter ist.
-Blau, blau, blau sind alle meine Kleider, blau, blau, blau ist alles, was ich hab‘.
Darum lieb‘ ich alles was, so blau ist, weil mein Schatz ein Matrose ist.
– Schwarz, schwarz, schwarz sind alle meine Kleider, schwarz, schwarz, schwarz ist alles, was ich hab‘.
Darum lieb‘ ich alles, was so schwarz ist, weil mein Schatz ein Schornsteinfeger ist.
– Weiß, weiß, weiß sind alle meine Kleider, weiß, weiß, weiß ist alles, was ich hab‘.
Darum lieb‘ ich alles, was so weiß ist, weil mein Schatz ein Müller ist.
– Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider, bunt, bunt, bunt ist alles, was ich hab‘.
Darum lieb‘ ich alles, was so bunt ist, weil mein Schatz ein Maler ist.

Karaoke-Version zum Mitsingen: Singen bringt großen Gewinn für die Aussprache, denn Melodie und Rhythmus prägen sich gut ein und falsche Pausierung ist unmöglich.

Sehverstehen: Das Video wird an verschiedenen Stellen angehalten, damit Lernende Kleidungsstücke beschreiben können

  • 0:40 / grün: Die Frau trägt ein grünes Kleid
  • 0:54 / rot: Die Frau trägt einen roten Rock und einen roten Pullover
  • 1:09 / blau: Die Frau trägt eine kurze blaue Hose, ein blaues T-Shirt und einen blauen Hut
  • etc.

A2-Übung: Kombinieren Sie Farben mit weiteren R-Wörtern: z.B. die braune Tür, das schwarze Pferd, der rote Roller, der rosa Rock, die grünen Turnschuhe, die graue Brille, die dunkelrote Kirsche, …

Video-Turorials zum
konsonantischen R
vokalisierten R

Übungen zur Vertiefung: R-Simsalabim

Kann man Phonetik auch ganz leise üben? Beim „Stille-Post“-Spiel wird eine Nachricht flüsternd in einer Reihe von mindestens 5 Teilnehmern weitergegeben. Zum Schluss werden Ausgangssatz und Endprodukt miteinander verglichen. Diese Übung schult das genaue Hinhören und verbessert die Deutlichkeit der Aussprache. Probieren Sie es aus mit 2-3 Sätzen aus der aktuellen Unterrichtslektion.

Bewegungs-Stille-Post: Im Musikvideo „Was wir tun werden“ veranstaltet Marcus Wiebusch ein „Stille-Post“-Tanzen. Ein Tänzer schaut sich kurz den Clip seines Vorgängers an und tanzt nach.

Der Brasilianer Marcelo Araujo Alvez trat als Kandidat in der Castingshow Deutschland sucht den Superstar auf und präsentierte dort seine Eigenkomposition „Verliebt in der falsches Mädchen“. Kultiger Ohrwurm oder Grammatik-Verbrechen? Marcelo war jedenfalls Anfang 2015 ziemlich beliebt in Deutschland.

Fehlerversteigerung für Lerner ab B2: Teilen Sie einzelne Sätze des Songs aus. Arbeitsgruppen versuchen, gemeinsam zu korrigieren, z.B.:

Jede Tag i sag hallo, na, wie geht‘s und tschus.

Wann ich tief in ihre Auge guck, ich fuhl mich andre Welt.

Ich geh zur Schul, ich denk an sie. Ich geh Arbeit, ich denk an sie.

O mein Gott, ist das so schlimm, weil jede Zeit ich denk an sie?

Marcelo kämpft nicht nur mit der Rechtschreibung und der Grammatik, sondern auch mit der Phonetik. Gekonnt reimt er suß auf Tschuss oder Gefuhl auf cool. Er ist ganz verruckt nach einem Mädchen und wäre glucklich, wenn er sie kussen könnte. Kann man es ihm verübeln? Wenn Umlaute nicht zum Lautinventar der Muttersprache gehören, beinhaltet die Aussprache von „Ü“ eine große Herausforderung.

Im Deutschen gib es zwei unterschiedliche Versionen von „R“. Manchmal wird es konsonantisch und manchmal vokalisiert ausgesprochen. Im folgenden Singspiel wird das „R“ nur vokalisiert, auf keinen Fall gerollt.

Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ‘ne kleine Wanzen: Text, Noten und Gitarrengriffe

Spielanleitung: Bei jeder neuen Strophe wird ein Buchstabe bei der Wanze weggelassen.

„R“ wird vokalisiert
• nach langen Vokalen (hörst, nur)
• in den Präfixen er-ver-zer (erleben, verstehen, zerfallen)
• in den Endungen -er (Leser, Mutter, Sommer, Mauer, Lauer, …)

Verstehen Sie nur Bahnhof? Dann haben Sie vielleicht zu viel Rhabarberbarbarabarbara gehört …

Im Deutschen ist die Komposition die wichtigste Art der Wortbildung. Hier ein paar Regeln dazu:

  • Das Wort an erster Stelle (Bestimmungswort) bestimmt das Wort an zweiter Stelle (Grundwort). In romanischen Sprachen dagegen wird das Grundwort zuerst genannt: Der Rhabarbersaft – Jus de rhubarbe (franz.)
  • Der Wortakzent liegt immer auf dem Bestimmungswort: Bierbar, Stammkunde
  • Der Artikel des Grundworts gilt für das gesamte zusammengesetzte Wort:
    Der Stamm + die Kunden = die Stammkunden
    Der Rhabarber + die Saison = die Rhabarbersaison
    Der Rhabarber + der Saft + die Schorle= die Rhabarbersaftschorle
  • Die Komposition funktioniert nach dem Prinzip der Informationsverdichtung: In einem einzigen zusammengesetzten Wort (z.B. Rhabarbersaftschorle) wird ausgedrückt, was in anderen Sprachen mit einem kompletten Satz übersetzt werden müsste (Die Rhabarbersaftschorle ist ein Saft, der aus Rhabarbersaft und Mineralwasser mit Kohlensäure gemischt wird).
  • Zusammengesetzte Wörter können sehr lang sein: „Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbierbierbierbarbärbel“
    Lassen Sie Ihre Lerner rätseln, einzelne Wörter identifizieren, Trennstriche setzen.

Komposition

 

Wortbaukasten: Wörter auf Kärtchen neu kombinieren

 

 

Phonetik üben mit Fortgeschrittenen: Text zum Mitsprechen

In einem kleinen Dorf da lebte einst ein Mädchen mit dem Namen Barbara.
Und Barbara war überall für ihren wunderbaren Rhabarberkuchen bekannt.
Deshalb nannte man sie auch Rhabarberbarbara.
Rhabarberbarbara merkte schnell, dass sie mit ihrem Kuchen Geld verdienen könnte und eröffnete eine Bar: Die Rhabarberbarbarabar.
Die Rhabarberbarbarabar lief gut und hatte schnell Stammkunden.
Und die drei bekanntesten unter ihnen, die drei Barbaren, kamen so oft in die Rhabarberbarbarabar um von Rhabarberbarbaras leckerem Rhabarberkuchen zu essen, dass man sie auch kurz die Rhabarberbarbarabarbarbaren nannte.
Die Rhabarberbarbarabarbarbaren hatten schöne Bärte.
Und wenn die Rhabarberbarbarabarbarbaren ihre Rhabarberbarbarabarbarbarenbärte pflegten wollten, gingen sie zum Barbier.
Der einzige Barbier, der einen solchen Rhabarberbarbarabarbarbarenbart bearbeiten konnte, hieß Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbier.
Der Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbier ging auch gern in die Rhabarberbarbarabar, um von Rhabarberbarbaras Rhabarberkuchen zu essen zu dem er gerne ein Bier trank, das er dann feierlich das Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbierbier nannte.
Das Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbierbier konnte man nur in einer ganz bestimmten Bar kaufen.
Und die Verkäuferin des Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbierbiers hinter der Theke der Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbierbierbierbar hieß Bärbel.
Und so gingen die Rhabarberbarbarabarbarbaren zusammen mit dem Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbier und Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbierbierbierbarbärbel in die Rhabarberbarbarabar um von Rhabarberbarbaras leckerem Rhabarberkuchen zu essen und eine Flasche eisgekühltem Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbierbiers anzustoßen. Prost!

Sie möchten auch nicht immer Ihren Teller leer essen? Dann geht es Ihnen wie dem armen Suppenkasper . Der „Suppenkasper“ wurde 1844 erfunden von Heinrich Hoffmann und ist eine der Hauptfiguren des Struwwelpeters.

A1-Phonetik: Refrain auswendig lernen und rhythmisch im Chor sprechen
„Ich esse keine Suppe! Nein!
Ich esse meine Suppe nicht!
Nein, meine Suppe ess‘ ich nicht!“

A2-Schreiben und Sprechen: Die folgende Suppenwerbung von Maggi ist ohne Text. Ihre Lernenden schreiben eine einfache Geschichte, die später zum Video vorgelesen wird.

Noch mehr Links zum Suppenkasper:

Das deutsche Alphabet hat 30 Buchstaben: 26 Grundbuchstaben, 3 Umlaute (ä, ö, ü) und das Eszett (ß.)

Den eigenen Namen buchstabieren zu können ist prüfungsrelevant für die Niveaustufe A1 und wird bereits am Kursanfang eingeübt. Beim normalen Buchstabieren werden die einzelnen Buchstaben eines Wortes gemäß Phonetisierung im Alphabet gesprochen: Ah[aː], Beh[beː], Ceh[tseː],etc. Bei schwierigen Wörtern (Eigennamen, Fremdwörtern, Fachausdrücken) oder in offiziellen Situationen (Termin auf dem Amt, Telefongespräch) kann man die Buchstabiertafel nutzen, um Missverständnisse zu vermeiden.

D-A-CH: Vergleichen Sie die Buchstabiertafeln deutschsprachiger Länder

Partnerarbeit:
Lerner diktieren sich gegenseitig Wörter mit der Buchstabiertafel

Das ABC einüben durch eine Inszenierung für A1: Buchstabensuppen-Sketch zum Nachspielen

Unser Alphabet mit Grobi von der Sesamstraße:

ABC- Spiele:
ABC-Sprache
Mit dem ABC um die Welt

Gymnastik:
Nasen-ABC

ABC-Lied:
ABC, die Katze lief im Schnee

Maggi-Werbung: Buchstabensuppe