Wortschatz / Redewendungen

Morgens früh um sechs …

…kommt die kleine Hex!

Kinder lernen Zahlen und Uhrzeiten mit der kleinen Hexe:

Ein Uhrzeiten-Memory basteln: Wort und Bild zuordnen (Achtung: Für Erwachsene ist es in der Regel kein Problem, die analoge Uhrzeit zu lesen. Mit Kindern sollte man damit erst ab 8 Jahren beginnen, denn sie lernen heute überwiegend die digitale Uhrzeit zu lesen).

Bild-Diktat: Hören, malen und schreiben

  • Kinder zeichnen den Umriss eines Hexenkessels und diktieren sich gegenseitig, welche Zutaten für den Zaubertrank gezeichnet werden sollen. Anschließend werden die Gegenstände beschriftet (z.B. die Schnecke, der Stein, die Blume, …). Bei kleineren Kindern hilft die Lehrkraft. Solche Bilder visualieren neuen Wortschatz und sind ein schönes Produkt fürs Portfolio.

Phonetik: Rhythmisches Sprechen

  • Abrakadabra, dreimal schwarzer Kater!
  • Hokuspokus Fidibus!
  • Simsalabim
  • Hex-hex!

Sprachspiel: Eigene Zaubersprüche erfinden, z.B.

  • Ene, mene, Hexenbein. Was hier passiert, das ist geheim!
  • Schnipp, schnipp, schnapp. Schneid‘ schlechte Laune ab.
  • Hokus, Pokus, Mäusespeck. All dein Ärger ist jetzt weg!
  • Lirum, Larum Besenstiel. Zaubern ist ein Kinderspiel!
  • Ene, mene, mu. Jetzt hör‘ mir mal gut zu!
  • Ene, mene, 1,2,3. Besen flieg‘ herbei!

Noch ein Hexenlied zum Farbenlernen: „Ich bin die kleine Hexe“

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

captcha Sicherheitsode eintragen

* Die bezeichneten Felder sind Pflichtfelder.