Kategorie: ab Niveau B1

Grammatik

Ist da draußen irgendwer?

Sprechen über etwas, dass nicht sicher ist? Indefinitpronomen sind Stellvertreter für Personen oder Dinge, die nicht bekannt, nicht näher bestimmt oder nicht wichtig sind.

Joris schickt auf seinem aktuellen Album an irgendeinem Tag ein Signal von irgendwoher nach irgendwohin und hofft irgendwie, dass ihn irgendwann irgendjemand hört:

Grammatik: Kostenlose Arbeitsblätter zum Thema Indefinitpronomen

B1-Sprachvergleich: Lernende sammeln Indefinitpronomen in Sprachen, die sie bereits kennen, z.B.:

  • Englisch: someone, somebody, something, somewhere, somehow, …
  • Französisch: quel’un/une, quelque chose, …
  • Spanisch: cualquien, cualquier, …

B2-Lesen: Indefinitpronomen im Song-Text finden

C1-Lesen: Logische Knobelei Weiterlesen

Wortschatz / Redewendungen

Keine Worte

Jemanden „anquatschen“ ist gar nicht so leicht. Es kostet auf jeden Fall Überwindung, wenn man Angst hat, abgewiesen zu werden. Marcel Brell findet keine Worte, ist mit seinem Latein am Ende, verliert den Faden, …

B1-Redeanlass: Wie kann man jemanden ansprechen, ohne peinlich zu sein?

B1-Lesen: Songtext

Auf DeutschMusikBlog gibt es einen weiteren Beitrag zum Thema „Worte finden“: Tim braucht dringend Hilfe!

Tim braucht dringend Hilfe!

Fertigkeit Lesen

Jeder Mensch braucht ein Zuhause

Wie unterschiedlich die Vorstellung von einem „Zuhause“ sein kann, zeigt die Punkband  Feine Sahne Fischfilet in ihrem aktuellen Musikvideo:

Gesprächsanlass ab A2: Was heißt für dich „Zuhause“?

Selektives Lesen ab B1: Äußerungen der im Video portraitierten Menschen lesen und umformulieren. Zuhause ist für mich,

  • wenn ich eine Wärmflasche und Tee habe.
  • wenn es trocken ist.
  • wenn ich nach Hause komme und jemand da ist.
  • wenn ich meine Zukunft planen und über eine Familie nachdenken kann.
  • wenn jemand eine Tür für mich aufmacht.
  • wenn ich zur Ruhe kommen kann.

Fertigkeit Sprechen

Liebe im digitalen Zeitalter

… ist nicht so einfach. RIN hat dem Problem seinen neuen Hit „Data Love“ gewidmet. Während sein Baby „Facetime“ will, steht er auf der Bühne und hat „Stagetime“. Ein Anruf von Angesicht zu Angesicht ist nicht möglich, weil er angeblich keinen Empfang hat. Blaue Haken an den WhatsApp-Nachrichten zeigen, dass er ihre Nachricht zwar gelesen -, aber keine Lust oder Zeit zum Antworten hat. Für seine Facebook-Verehrerinnen ist er jedoch 24 Stunden, 7 Tage die Woche erreichbar.

B1-Lesen: Songtext

B1-Redeanlass: Werden Beziehungen heutzutage hauptsächlich auf WhatsApp ausgetragen, aber kaum im echten Leben?

Fertigkeit Hören

Leiser

Wenn der Partner nur noch von sich selbst und der Partyszene erzählt, stimmt irgendetwas nicht. Im Song „Leiser“ geht es LEA genau um dieses Thema. Auch ihre Freunde haben schon bemerkt, dass sie neben ihrem Freund immer stiller wird.

B1-Lyrics: Den Text vor dem Hören lesen

Hit als Remix: Tanzbare Version

B2- selektives Hörverstehen: Lea im Interview

Lernende hören kurze Audios und formulieren Fragen für Arbeitspartner, z.B.

  • Warum steht Lea gerne auf der Bühne?
  • Um welche Themen geht es in ihren Songs?
  • Wann hat sie angefangen, Songs zu schreiben?
  • Was hat sie studiert?
  • Warum singt sie auf Deutsch?

Landeskunde

Wie a Kind

Die Österreicherin Ina Regen beweist, wie ausdrucksstark Lieder im Dialekt sein können:

B1-Zuordnungsübung: Lernende versuchen, dem Originaltext hochdeutsche Entsprechungen zuzuordnen. Die Solokünstlerin hat uns freundlicherweise den Text zur Verfügung gestellt. Vielen Dank und Grüße nach Wien!

Weiterlesen

Grammatik

Ohne uns kommst du heut‘ Nacht nicht heim!

Bereits 3 Millionen Klicks: Die neueste Werbung der Berliner Verkehrsbetriebe ist eine Cover-Version des 80er Jahre Hits „Ohne dich“ der Band „Münchener Freiheit“:

A1-Sehverstehen: Öffentliche Verkehrsmittel sammeln und im Video prüfen, welche gezeigt werden (Bus, U-Bahn, Tram)

A2-Grammatik: Weilsätze bilden. Warum brauchen die vier Hauptdarsteller dringend ein öffentliches Verkehrsmittel?

  • Die Frau in der Kneipe braucht einen Bus, weil …( sie sich beim Date langweilt).
  • Der Rollerfahrer braucht eine Tram, weil … (er keinen Führerschein mehr hat).
  • Der Mann braucht eine U-Bahn, weil … (er kein Geld mehr fürs Taxi hat).
  • Ein Mann braucht einen Bus, weil … (er einen schlechten Witz gemacht hat).

B1-Lesen: In der unteren Videoleiste Untertitel zuschalten und mitlesen, bzw. mitsingen

Auf DeutschMusikBlog gibt es eine weitere BVG-Werbung: Is‘ mir egal!

 

Fertigkeit Sprechen

Ein Toast auf meine kleine Welt!

Der Tag ist zu Ende und wenn wir Bilanz ziehen, fällt uns häufig zuerst ein, was alles schief gelaufen ist.

Wie können wir den Fokus auf die vielen kleinen, positiven Dinge legen, die uns täglich widerfahren? Culcha Candela feat. Ela machen vor, wie es geht, sich selbst zu feiern:

Weiterlesen

Grammatik

Mücken nerven Leute …

… Ssss – gestern, morgen, heute – auf der Suche nach Beute.

Mücken sind lästige Biester: Man hört sie, aber man sieht sie nicht; sie saugen Blut und man erwischt sie selten!

Wenn es in Deutschland einen milden Winter gibt, das Frühjahr sonnig und warm ist, dann noch genügend Niederschläge dazukommen, gibt es spätestens ab Juni für Mücken eine gute Saison. Die Gesangsgruppe Laing hat den Song zur Mückenplage:

B1-Klassenumfrage: „Von was bist du genervt?“

  • Ich bin genervt von (+ Dativ)… der Werbung, vom Lärm, der Schule, vom schlechten Wetter, den Prüfungen, von meinem Chef, den anstrengenden Kunden, deinen Ratschlägen, von Radfahrern, Unordnung, der ständigen Kritik, deinen Witzen, verspäteten Zügen, Mücken, …

Fertigkeit Sprechen

Lächeln, sprechen, Arme hoch!

Ein Schlaganfall kann jeden treffen. Schwierigkeiten beim Lächeln, Sprechen oder beim Arme heben können erste Symptome dafür sein:

A2-Hör- und Sehverstehen: Lernende notieren, was im Video anders ist als sonst

  • Beim Spazieren gehen mit dem Hund fällt dir die Leine aus der Hand.
  • Du willst deine Schuhe anziehen und weißt nicht mehr, wie es geht.
  • Du machst ein Selfie und kannst dein Lächeln nicht mehr kontrollieren; dein Grinsen ist schief.
  • Du hast plötzlich starke Kopfschmerzen; der Kopf dröhnt.
  • Du bist mit Freunden auf einer Party und hast Wortfindungs-Schwierigkeiten; dir fehlen die Worte und es fällt dir schwer, zu sprechen.
  • Das Gesicht ist plötzlich taub auf einer Seite; du kannst das Gesicht weder fühlen noch bewegen.

A1-Automatisierung: Merkvers auswendig lernen und mit Mimik und Gestik begleiten

  • Erstens: Lächeln, zeig deine Zähne!
  • Zweitens: Sprechen, fang an zu reden!
  • Drittens: Heb die Arme hoch, die Arme hoch, die Arme hoch!

B1-Leseverstehen: Lernende sammeln Punkte, die das Schlaganfallsrisiko verringern

 

A2-Sprechen: Einen Notruf absetzen mit 5 W-Fragen

Weiterlesen