Willkommen beim DeutschMusikBlog!

Auf DeutschMusikBlog wird eine bunte Mischung deutschsprachiger Lieder und Videos mit Didaktisierungsvorschlägen für den DaF-und DaZ-Unterricht vorgestellt. Lehrkräfte finden hier vielfältige Unterrichtsmaterialien. Bitte beachten Sie auch das Archiv mit allen Beiträgen. Abonnieren Sie sich per E-Mail, um auf dem Laufenden zu sein.

Grammatik

Irgendwann

DJ-Duo Anstandslos & Durchgeknallt haben Elas Hit Irgendwann als tanzbaren Remix aufgelegt:

Wortbildung: Im Deutschen können einfache Verben (z.B. schlafen) durch eine Vorsilbe eine neue Bedeutung bekommen (einschlafen).

A2-Grammatik: Lernende identifizieren trennbare Verben im Text (aufwachen, einschlafen, davonrennen, einholen, ankommen, wegtrocknen) und bilden eigene Sätze mit diesen Verben.

Auf DeutschMusikBlog gibt’s mehr zu trennbaren Verben: Oft gefragt

ab Niveau A2

Wenn du gehst

Singersongwriter Johannes Oerding nutzt im Text von „Wenn du gehst“ das Stilmittel der Metapher. Er findet zahlreiche bildhafte Vergleiche, um auszudrücken, wie schmerzlich er jemanden vermisst.

A2-Wortschatz:

  • Vorentlastung: Metaphern finden und Sätze verbinden.
  • Später beim Hören oder Lesen die Lösung überprüfen.
  • Kreatives Schreiben: eigene Metaphern finden (z.B. wie ein Fluss ohne Wasser, ein Radio ohne Musik, ein Ofen ohne Feuer, ein Sommer ohne Eis, …)

Zum Mitspielen: Gitarrengriffe

Fertigkeit Schreiben

Meditation mit Trompete

Liebe DeutschMusikBlog-Abonnenten, zum Jahresausklang ein besinnliches Instrumentalstück. Startrompeter Till Brönner und Bassist Dieter Ilg interpretieren ein Kirchenlied aus dem 17. Jahrhundert. Mit „Ach, bleib mit deiner Gnade“ wünsche ich euch allen friedliche und fröhliche Feiertage.

Kreatives Schreiben ab B1: Musik spricht Emotionen an, lädt zu Assoziationen ein und inspiriert zum Schreiben. Auf DeutschMusikBlog wird das Freewriting vorgestellt, eine Methode, die den Schreibfluss am Laufen hält und dazu dient, Schreibblockaden abzubauen.

Wortschatz / Redewendungen

Wer hat den Keks aus der Dose geklaut?

Auf mysteriöse Weise verschwinden in der Weihnachtszeit selbstgebackene Plätzchen! Da fragt man sich doch: „Wer hat die Kekse aus der Dose geklaut?“

Automatisierung ab A1: Der rhythmische Sprechgesang und die ständige Wiederholung mit Namensvariation führen dazu, dass der Text schnell auswendig gelernt werden kann. Nebenbei wird das Perfekt in Kombination mit Akkusativ automatisiert. Dieses klassische Stuhlkreisspiel kann man auch im Onlineunterricht ausprobieren.

Eigene Strophen erfinden: Wer hat den Schlüssel/ das Handy/ die Brille/ die Gummibärchen ins Regal/ auf den Tisch/ in die Tasche gelegt?

Landeskunde: Backen mit Kindern. Einfache Rezepte zum Nachbacken

Auf DeutschMusikBlog gibt’s mehr zum Thema Plätzchen: In der Weihnachtsbäckerei

Grammatik

Wenn Liebe kommt

Singer-Songwriterin Lotte macht Musik und Texte, die zu Herzen gehen:

B1-Syntax: Konjunktionen im Text markieren und beim Hören wiedererkennen, z.B.:

  • Liebe ist ein Chaos und sie kostet Mut.
  • Weil bei uns nichts mehr geht, gehst du mir aus dem Weg.
  • Das nächste Mal, wenn Liebe kommt, dann will ich, dass sie bleibt.
  • Du kannst die Liebe suchen, doch sie findet dich.
  • Schau mir in die Augen, Baby, oder hast du Angst?

B1-Grammatik: Konjunktionen online üben mit der Deutschen Welle

Zum Mitspielen: Gitarrengriffe

Fertigkeit Sprechen

Monotonie in der Südsee

Lässig tanzen vor dem Greenscreen mit den Beatsteaks macht die Monotonie des zweiten Lockdowns erträglicher. Ein knallbunter Sommerhit mitten im November bringt karibisches Urlaubsfeeling direkt ins eigene Wohnzimmer. Ahuga!

Das Original zum Beatsteaks-Cover kam von Ideal, ist fast 40 Jahre alt und zählte zu den erfolgreichsten Hits der Neuen Deutschen Welle.

A1-Sprechen: Strophen dialogisch einüben. Wenn der Text bereits vor dem Hören bekannt ist, kann man später gleich mitsingen.

Landeskunde

Salzburg

Hubert von Goisern radelt durchs menschenleere Salzburg und philosophiert in Zeiten von Fake News über die Wahrheit, die plötzlich ganz schief steht:

Wenn Wahrheit und Meinung verschwimmen, erscheint alles krumm und relativ. Dabei sollte es doch eigentlich sonnenklar sein, dass:

  • Blau kein ____ (Gelb) ist
  • rot nicht _____ (grün) ist
  • die Donau nicht der _____ (Rhein) ist
  • Linz nicht ______ (Wien) ist
  • Ein Papagei keine ______ (Krähe) ist

Landeskunde: Arbeitsblätter zu Salzburg und seinen Sehenswürdigkeiten

Fertigkeit Schreiben

Ein Wort

Benne wartet dringend auf ein Zeichen seiner Ex-Freundin. Ein kleines „Vielleicht“ gäbe ihm schon Hoffnung.

Zählen ab A1: Lernende zählen laut auf Deutsch mit, wie viele Personen den Zettel weitergeben.

Schreiben ab A1: Was hat das Mädchen wohl auf den kleinen Zettel geschrieben? Entwirf den Zettel für Benne.

Fertigkeit Schreiben

Buchstabenparade

Das lustige ABC-Lied von Tirili fängt langsam an und wird mit jedem Durchgang schneller:

ABC-Aktivität: Beim kollaborativen Schreiben auf einem Online-Arbeitsblatt (z.B. Etherpad von ZUMpad) arbeiten mehrere Personen gemeinsam, ortsunabhängig und evtl. sogar gleichzeitig an einem Text. Das perfekte Schreib-Werkzeug für den Online-Unterricht. Etherpads bereits im Primarbereich einsetzen? Na klar, denn zurzeit arbeiten sowieso schon viele unserer kleinen Schüler und Schülerinnen online. Wir wäre es mit einem ABC-Plakat? Kinder erstellen gemeinsam eine Liste mit Wörtern, die sie im Lauf des Schuljahrs kennenlernen. Da diese Liste alphabetisch geordnet wird, kann gleichzeitig die Reihenfolge der Buchstaben trainiert werden.

Bewegungsspiel: Und damit es beim Homeschooling keinen Bewegungsmangel gibt, hier ein Bewegungsalphabet mit Spielideen aus dem Schulsport.

Phonetik

Kurz vor Mitternacht

Schlagerstar Vanessa und Rapper Forty sorgen aktuell für einen tanzbaren Ohrwurm:

Phonetik ab A1: Die Ich- und Ach-Laute üben mit Vanessa! Wann spricht man -ch als Ich-Laut und wann als Ach-Laut? Falls Ihre Lernenden beim Sprechen nicht differenzieren, hier ein Trick zur Unterscheidung:

  • Beim Ich-Laut vibriert der Kehlkopf nicht. Die Zunge ist hinter den unteren Vorderzähnen und der Gesichtsausdruck zeigt ein leichtes Lächeln.
  • Der Ach-Laut wird im Kehlkopf gebildet. Wenn man beim Sprechen die Hand auf die Kehle legt, kann man eine Vibration spüren.

Wenn Sie möchten, dass Lernende selbst Informationen finden, die ihnen helfen, phonetische Phänomene zu verstehen und Regeln zu formulieren, könnten Sie mit der SOS-Methode arbeiten:

  • Schritt 1: Lernende sammeln im Text Wörter mit -ch
  • Schritt 2: Lernende ordnen die Wörter nach ich-Laut und -ach-Laut
  • Schritt 3: Lernende formulieren eine Regel (Im Song hört man den Ich-Laut nach dem Vokal i und wenn es eine Verkleinerung mit -chen gibt; den Ach-Laut nach dem Vokal a und o).
Ich-LautAch-Laut
endlich, sich, ich, mich, nichts, StückchenMitternacht, Dach, noch, Nacht  

Regel erweitern? Nach e, i, ä, ö, ü, ei, eu und bei Verkleinerungsform -chen spricht man -ich. Nach a, o, u, au spricht man -ach