Schlagwort: Modalverben

Landeskunde

Rammstein und die Paralympics

Bei den Paralympics messen sich Sportler*innen mit Behinderung aus rund 160 Nationen. Rammstein unterstützen das deutsche Para-Team mit ihrem Song „Ich will“:

A2-Text: Heavy-Metal von Rammstein ist einer der größten deutschen Exportschlager. Das Originalvideo von „Ich will“ kam 2001 heraus und der Text lässt sich gut auf ein sportliches Großereignis beziehen. Und man kann damit natürlich auch Modalverben (wollen + Infinitiv) und Dass-Sätze üben.

(Ich Will) Ich will eure Blicke spüren
(Ich Will) Ich will eure Stimmen hören
(Ich Will) Ich will, dass ihr mich gut seht
(Ich Will) Ich will, dass ihr mich versteht
(Ich Will) Ich will eure Hände sehen
(Ich Will) in Beifall untergehen

Die Para-Athlet*innen sind Vorbilder und Inspiration für viele Menschen. Hier geht’s zu den Musik-Videos einzelner Disziplinen:

Auf DeutschMusikBlog gibt’s mehr von Rammstein:

Grammatik

So leicht

Die Österreicherin Laura Van Berg beschreibt in ihrem witzigen Song selbstironisch, was sie alles nicht kann. Gut, wenn man sich selbst nicht zu ernst nimmt …

A1-Grammatik: Mit dem Modalverb „Können“ werden Fähigkeiten ausgedrückt. Das Modalverb wird konjugiert und braucht noch ein weiteres Verb im Infinitiv am Satzende. (Ich kann sehr gut tanzen. Du kannst gut zuhören.)

A2-Hörverstehen: Lernende sammeln 3-5 Dinge, die Laura nicht gut kann

  • Laura kann nicht gut Rad schlagen, Klavier spielen, tanzen, einparken, zuhören, früh aufstehen, pünktlich sein
  • Laura kann sich nicht gut schminken, konzentrieren, im Spiegel ansehen

A2-Sprechen: Lernende berichten, was sie selbst nicht gut können

  • Ich kann nicht gut + Infinitiv

Grammatik

Liegen ist Frieden

Die Berliner Straßenmusikerin Elen hat eine gute Idee, wie man sich selbst und seiner Umwelt einen großen Gefallen tun kann. Probieren Sie es aus und bleiben Sie einfach mal liegen. Ganz nach dem Motto: „Wer nichts macht, kann auch nichts falsch machen.“

A1-Grammatik: Modalverb müssen + Infinitiv

Hörst du auch diese Stimme im Kopf, die dir sagt: „Nutze den Tag!“? Du möchtest eigentlich liegen bleiben, aber leider musst du  … duschen, die Haare kämmen, die Katze füttern, …

A1-selektives Hörverstehen: Lernende sammeln 3-5 Infinitive, die im Song in Verbindung mit dem Modalverb „müssen“ genannt werden (Du musst jetzt … aufstehen, rausgehen, Zähne putzen, eincremen, abnehmen, in die Zeitung gucken, losgehen, anstehen, draufgehen).

A2-Lesen: Im Text alle Wörter unterstreichen, die bereits bekannt sind.

Grammatik

Immer muss ich alles sollen

… jetzt lasst mich doch auch endlich mal etwas wollen!

Modalverben können den Inhalt einer Aussage modifizieren. Mit sollen kann ein Befehl geäußert werden, dem man besser folgt: „Du sollst jetzt schlafen gehen. Du sollst dein Zimmer aufräumen. Du sollst an der roten Ampel stehen bleiben!“. Mit wollen kann ein unbedingter Wunsch ausgedrückt werden: „Ich will jetzt Erdbeereis essen!“

A2-Lernplakate fürs Klassenzimmer erstellen: Zur Ergänzung dient der Text

Kinder werden von Eltern ständig ermahnt und dazu aufgefordert, Anweisungen zu folgen. Leider schalten sie ab, wenn sie immer wieder dasselbe hören…

B2-Leseverstehen: So geben Sie Anweisungen, denen Ihr Kind folgen kann

Gisbert zu Knyphausen hat eine weitere Version zum Lied erstellt, Weiterlesen

Landeskunde

Das schönste Geschenk ist

… Zeit!

Antje Schomaker singt für EDEKA:

A1-Sehverstehen: Welche Aufgaben müssen noch vor Weihnachten erledigt werden?

A2-Selektives Lesen: In der unteren Video-Leiste kann man Untertitel zuschalten

A1-Grammatik: Passende Sätze mit dem Modalverb „müssen“ + Infinitiv bilden. Beispiel: „Ich muss noch Geschenke kaufen„.

Zeit verschenken? Hier finden Sie Ideen …

Grammatik

Freidrehen

Unbeschwert den Sommer genießen, Ballast abwerfen? Cluesos Sommerhymne einfach nur freidrehen lassen und genießen …

Wer unbedingt sprachanalytisch arbeiten möchte, könnte im Text Infinitiv-Strukturen sammeln, ordnen und systematisieren lassen. Beim Infinitiv handelt es sich um die nichtkonjugierte Grundform des Verbs, erkennbar an der Endung –en.

Mögliche Kategorien:
– Modalverb „wollen“ + Infinitiv: Wir wollen das Leben fühlen.
– Modalverbähnliches Verb „lassen“ + Infinitiv: Lasst uns freidrehen.
– Futur mit Hilfsverb werden + Infinitiv: Heute werden wir lange aufbleiben.
– Infinitiv mit „um zu“: um aufzutanken, loszulassen, abzuheben, irgendwo zu landen
– Achtung: Bei einigen Formen handelt es sich um die Konjugation der 1. Person Plural, bei der auch die Infinitivendung verwendet wird (Beispiel: Wir tauchen auf Grund. Wir schwimmen durch die Menge)