Schlagwort: Satzstruktur

ab Niveau A1

Danke, Nein!

Keine Lust auf die ständige Selbstoptimierung? Suzie von der Kölner Popband Klee mag ihr Leben ungefiltert. Warum nicht öfters mal auf die Bremse treten und freundlich Nein sagen?

A1-Grammatik: Satznegation durch nicht.

Lernende sprechen Sätze aus dem Songtext nach oder lesen sie vor. Dann werden die Sätze negiert, um die Struktur leicht zu variieren und zu automatisieren:

  • Alle sagen ja. Ich nicht. Ich sage nicht ja.
  • Alle sind perfekt. Ich nicht. Ich bin nicht perfekt.
  • Alle sind so dreißig. Ich nicht. Ich bin nicht dreißig.
  • Alle sind so fleißig. Ich nicht. Ich bin nicht fleißig.
  • Alle wollen mehr. Ich nicht. Ich will nicht mehr.
  • Alle werden immer dünner. Ich werde nicht immer dünner. (Futur)
  • Alle haben es gecheckt. Ich habe es nicht gecheckt. (Perfekt)
  • Alle optimieren/ retuschieren/ reduzieren sich. Ich optimiere/ retuschiere/ reduziere mich nicht. (Reflexive Verben)

Anschließend sollen eigene Sätze gebildet werden.

Grammatik

Guten Tag, liebes Glück

Max Raabe & Palast Orchester und LEA hatten in Clärchens Ballhaus einen gemeinsamen Aufritt. Sie sind sich einig: Wenn das Glück vor der Tür steht, dann sollte man es unbedingt reinlassen!

A2-Grammatik: Die Konjunktionen denn und weil haben zwar eine gemeinsame Bedeutung (sie können etwas begründen), aber eine unterschiedliche Satzstruktur, die mithilfe  des SOS-Modells erschlossen werden kann:

Weiterlesen