Schlagwort: Jugendliche

Wortschatz / Redewendungen

Jugendwort des Jahres 2020

Wilhelmine singt „Ich bin eigentlich lost“ und meint damit, dass sie sich ziemlich verloren fühlt. Der Anglizismus lost sein wurde Jugendwort des Jahres 2020 und entspricht einem aktuellen Grundgefühl der Unsicherheit und Desorientierung, denn womöglich sind wir durch Corona lost wie selten zuvor: 

B1-Video: Was bedeuten die Jugendwörter auf den ersten drei Plätzen?

  • Platz 1 lost (sich nicht mehr auskennen, durcheinander sein)
  • Platz 2 cringe (peinlich, unangenehm)
  • Platz 3 wyld/wild (krass, extrem)

Auf DeutschMusikBlog gibt es einen weiteren Song von Wilhelmine: So lange du dich bewegst

Landeskunde

Nein, nein, nein …

Wer kann sich die Zukunft vorstellen? Wer weiß tatsächlich, in welche Richtung es gehen soll? Wenn Marie Bothmer gefragt wird, ob sie einen konkreten Plan hat oder wo sie sich in der Zukunft sieht, möchte sie am liebsten schnell das Thema wechseln.

A2-Gesprächsthema: Wo siehst du dich in ein paar Jahren? Was ist dein Plan? Was willst du? Was willst du nicht? Hast du Zukunftsängste?

A2-Statistik: 2019 wurden Jugendliche in Deutschland befragt, wie zuversichtlich sie in die eigene Zukunft blicken.

B2-Lesen: Die Schell Jugendstudie 2019 gibt Auskunft über Interessen, Ängste und Sorgen junger Menschen aus Deutschland.