Kategorie: ab Niveau A2

Fertigkeit Sprechen

Froschkönig

Max Raabe vom Palastorchester präsentiert uns mit seinem Lied „Küssen kann man nicht alleine“ einen modernen Froschkönig.

Sehverstehen (A2): Satzstreifen in eine mögliche Reihenfolge bringen und beim Sehen des Videos vergleichen. Lösung:

  • Der Frosch schließt sein Geschäft.
  • Er will eine Frau kennenlernen, die auf einer Bank sitzt.
  • Er setzt sich neben sie, aber sie hat kein Interesse und geht weg.
  • Dabei vergisst sie ihre Handtasche.
  • Der Frosch läuft hinter der Frau her, um ihr die Tasche zu bringen.
  • Die Frau schlägt den Frosch mit der Tasche.
  • Der Frosch ist melancholisch, denn er sieht überall küssende Menschen.
  • Alles macht er allein: Er fährt Bus, läuft Schlittschuh, geht ins Kino, wäscht seine Wäsche im Wasch-Salon.
  • Schließlich hilft er einer Frau, den Schlüssel aus dem Gully zu holen.
  • Endlich bekommt er einen Kuss.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nacherzählung (B1): Im Märchen vom Froschkönig holt der Frosch eine goldene Kugel für die Prinzessin aus dem Brunnen. Was tut der Frosch in der Max Raabe-Märchenversion? Lassen Sie Ihre Lernenden das moderne Märchen im Präteritum oder Perfekt nacherzählen. Die Satzstreifen dienen als Gerüst.

Märchenstunde mit dem Goethe-Institut: Der Froschkönig in einer vereinfachten Version

Inklusion im Unterricht: Der Froschkönig in Gebärdensprache

Auf DeutschMusikBlog gibt’s mehr zum Thema Froschkönig: Das Bitte-bitte-Lied

Fertigkeit Schreiben

Nur noch kurz die Welt retten …

Ständig kommt Tim Bendzko etwas dazwischen. Was hält ihn eigentlich davon ab, die Welt zu retten?

Hörverstehen: Beim mehrmaligen Hören den Refrain rekonstruieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreiben: Was hält mich eigentlich davon ab, die Welt zu retten? Variieren Sie den Refrain:

Muss nur noch kurz die Welt retten, danach flieg‘ ich zu dir.
Noch 148 Mails checken
– Noch kurz … (z.B. telefonieren)
– Noch schnell … (z.B. auf Facebook posten)
– Noch eben … (z.B. Hausaufgaben machen)
– Noch … ( z.B. einen Mittagsschlaf machen)
Wer weiß, was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel.
Muss nur noch kurz die Welt retten und gleich danach
bin ich wieder bei dir.