Kategorie: Grammatik

Phonetik

Verliebt in der falsches Mädchen

Der Brasilianer Marcelo Araujo Alvez trat als Kandidat in der Castingshow Deutschland sucht den Superstar auf und präsentierte dort seine Eigenkomposition „Verliebt in der falsches Mädchen“. Kultiger Ohrwurm oder Grammatik-Verbrechen? Marcelo war jedenfalls Anfang 2015 ziemlich beliebt in Deutschland.

Fehlerversteigerung für Lerner ab B2: Teilen Sie einzelne Sätze des Songs aus. Arbeitsgruppen versuchen, gemeinsam zu korrigieren, z.B.:

Jede Tag i sag hallo, na, wie geht‘s und tschus.

Wann ich tief in ihre Auge guck, ich fuhl mich andre Welt.

Ich geh zur Schul, ich denk an sie. Ich geh Arbeit, ich denk an sie.

O mein Gott, ist das so schlimm, weil jede Zeit ich denk an sie?

Marcelo kämpft nicht nur mit der Rechtschreibung und der Grammatik, sondern auch mit der Phonetik. Gekonnt reimt er suß auf Tschuss oder Gefuhl auf cool. Er ist ganz verruckt nach einem Mädchen und wäre glucklich, wenn er sie kussen könnte. Kann man es ihm verübeln? Wenn Umlaute nicht zum Lautinventar der Muttersprache gehören, beinhaltet die Aussprache von „Ü“ eine große Herausforderung.

Ähnlich funktioniert das Fehlersuchdiktat:

Die Lehrkraft legt eine anonyme Fehlerliste mit typischen Fehlern an, die in der Klasse gemacht wurden. Die Lernenden korrigieren gemeinsam fehlerhafte Sätze und schreiben sie dann korrekt ab. Fehlersuchdiktate fördern das autonome Lernen und trainieren den Umgang mit dem Wörterbuch.

Ich habe neue Addresse.                     Er hat nach Arbeit gegeht.

bring das packet zum post                   Bring den Auto zur Reperatur.

Wieviel kostet das.                               Seit ihr mude? Ja, ein bischen.

Das Hotel gefallt mir am bessesten               Viele Grüssen von Tom

Wortschatz / Redewendungen

So’ne Musik!

Dativ üben mit Deichkind : Wo hört man so’ne Musik?

Lösung im Text:
– Im Kinderzimmer
– Beim Gerätetraining
– Bei der Stellensuche
– In der guten Stube
– Auf der Party neulich
– Beim Guerilla-Schaukeln
– Im Auto
– Beim Elternabend
– Beim Katerfrühstück
– Im Open Office
– Beim Reifen wechseln
– Auf der Tourie-Meile
– Beim Pubertieren
– In der Midlife-Crisis
– Im Hobbykeller
– Beim Klinkenputzen
– In der Tagesklinik
– Bei der Weiterbildung
– In der Todeszone

Grammatik

Was kann ich dafür, dass ich aus den 80ern bin?

Der Sänger von EMMA6 bedauert, in den 80er Jahren geboren zu sein, denn gerne

  • hätte er den Mount Everest zuerst bestiegen
  • hätte er die Titanic umgelenkt
  • hätte er mit Gandhi ein Eis gegessen
  • hätte er das Wembley-Tor gehalten
  • wäre er im Club der Pioniere gewesen

Führen Sie die Liste fort: Was hätten Sie gerne gemacht oder wo wären Sie gerne gewesen, wenn Sie früher geboren wären?

Arbeit mit dem Song-Text: Konjunktivformen unterstreichen


Grammatik: Wiederholung Konjunktiv II

Grammatik

Niemand

„Jemand“ und „niemand“ gehören zur Wortart der unbestimmten Pronomen. Indefinitpronomen können Substantive ersetzen und bezeichnen eine nicht näher bestimmbare Person.

Lassen Sie Ihre Lernenden Sätze mit „jemand“ bilden und durch „niemand“ verneinen,

Jemand, der mich sucht. – Niemand, der mich sucht.
Jemand, der mich hört. – Niemand, der …
Jemand, der mich kennt. – Niemand, der …
Jemand, der mich stört. – Niemand, der …

Lösungskontrolle ab 0:20 im Lyric-Video „Insel“ von Juli:

Sie können das Video in Ihrem Land nicht öffnen? Versuchen Sie es mal hier …

Die „Klugscheißerin“ erklärt: Der Unterschied zwischen niemand und keiner

B1-Lesen: Textsorte Witz

Drei Männer ziehen in ein Haus ein: Herr Keiner, Herr Dumm und Herr Niemand.
Herr Keiner wohnt im Dachgeschoß, Herr Dumm im 1. Stock und Herr Niemand im Erdgeschoß. Alle Männer gehen auf ihre Terrasse, und Herr Keiner spuckt Herrn Dumm auf den Kopf. Daraufhin geht Herr Dumm zur Polizei und sagt: „Keiner hat mir auf den Kopf gespuckt, und Niemand hat’s gesehen!“
Darauf der Polizist: „Sind Sie etwa Dumm?“
Darauf sagt Herr Dumm: „Ja, woher wissen Sie das?“

Möglichst vage und rätselhaft sprechen? Auf DeutschMusikBlog gibt es einen weiteren Eintrag zu Indefinitpronomen

Grammatik

Ein bißchen spar’n muss sein!

90 % aller Deutschen kennen den fast 80-jährigen Entertainer Roberto Blanco. Seine Scheidung ging 2014 durch die Boulevardpresse. Es lag ein Haftbefehl gegen ihn vor, weil er seiner Exfrau den Unterhalt von 150.000 Euro schuldig war.

Songs wie: „Ein bißchen Spaß muss sein …“ gehören zu den Evergreens deutscher Schunkelmusik, die auf keinem Oktoberfest fehlen dürfen. Jetzt wurde der Text umfunktioniert zu „Ein bißchen spar’n muss sein …“. Im aktuellen Spot eines deutschen Autovermieters erweist sich „die lebende Legende“ als Meister der Selbstironie und rappt: „Roberto ist blanco; hat kein Geld mehr auf der Banko.“

Automatisierungsübung Akkusativ ab A1: Erstellen Sie zu zweit eine Liste mit 10 pfändbaren Wertgegenständen, z.B.
– 1. Der Teppich
– 2. Die Golftasche
– 3. Die goldene Uhr
– 4. Der Fernseher
– …
– 10. Der BMW

Inszenierung: Spielen Sie folgenden Dialog mit Ihren eigenen Wertgegenständen durch

1. Gerichtsvollzieher: Geben Sie mir Ihre Golftasche!
Roberto: Was? Meine Golftasche auch?
2. Gerichtsvollzieher: Ihren Teppich!
Roberto: Was, meinen Teppich auch?
3. Gerichtsvollzieher: Ihre goldene Uhr!
Roberto: Was, meine goldene Uhr auch?

10. Gerichtsvollzieher: Ihren BMW!
Roberto: Hähähä, der gehört mir nicht!

Wortschatz / Redewendungen

Supergeil!

Hätten Sie auch Lust, einfach mal in einem deutschen Supermarkt herumzutanzen? Dann wird Ihnen der oberlässige Friedrich Liechtenstein gefallen.

Sein Song hat bereits mehr als 19 Mio. Klicks auf Youtube. Es handelt sich dabei um eine megageniale Werbekampagne für die deutsche Supermarkt-Kette Edeka.

 Sehverstehen ab A1: Lernende notieren Produkte, die sie im Video sehen.

Anschließend legen sie eine Tabelle an und sortieren den Wortschatz nach dem Artikel. Sie dürfen Hilsmittel nutzen (Wörterbuch, Smartphone).

Wortbildung ab A1: Die Komparation wird auf A2.2 eingeführt. Im Gegensatz zum Komparativ und Superlativ (gut, besser, am besten) hat der Elativ (supergut) keine vergleichende Funktion. Mit ihm wird ein sehr hoher Grad einer Eigenschaft ausgedrückt und man kann ihn bereits ab A1 thematisieren. Füllen Sie die Tabelle aus:

ElativTypisch für Werbesprache sind nicht nur Lautworte wie „Knister“ und „Knusper“, sondern vor allem die Verwendung von Anglizismen. Machen Sie sich auf die Suche im Lied: supersexy, supereasy, superfit, superfresh, super Lifestyle, super Power, super Snack, super Party, superchillig, super Cookies, superlazy, supercrunchy, supertasty, supercrazy

Einkaufen an einer deutschen Wurst-Theke: Hier noch eine weitere gelungene Edekawerbung, die sich sehr gut für den Anfängerunterricht eignet …

Wortschatz / Redewendungen

Komm, wir gehen auf Safari!

Welches Tier passt wohl zu mir?

Vorentlastung Wortschatz: Tier-Memory

fuchs2FischFuchsFisch2

 

Tabelle

 

 

Hörverstehen: Komm, wir gehen auf Safari! Kreise die Tiere der Tabelle ein, die du beim Hören des Songs wiedererkennst (mehrmaliges Hören erlaubt)

 

 

 

Alternativ: Der Song direkt auf Universal Music

A1-Reihenübung mit Tierkarten (Akkusativ + Wiederholung Adjektive)
– Ich kenne einen Affen und der ist lustig und schnell. Und du?
– Ich kenne eine Maus und die ist klein und grau. Und du?
– Ich kenne einen Dinosaurier und der ist groß und gefährlich. Und du? …

A2-Reihenübung mit Tierkarten (Akkusativ + Adjektivdeklination)
– Ich kenne einen lustigen, schnellen Affen. Und du?
– Ich kenne eine kleine, graue Maus. Und du?
– Ich kenne einen großen, gefährlichen Dinosaurier. Und du? …

A2-Reihenübung mit Tierkarten (Komparativ)
– Mein Affe ist größer als dein Chamäleon. Aber mein Chamäleon ist bunter als dein Affe!
– Mein Pfau ist schöner als dein Faultier. Ja, aber mein Faultier ist fauler als dein Pfau.
– Meine Kröte ist ekliger als dein Schoßhund. Ja, aber …

Grammatik

Freidrehen

Unbeschwert den Sommer genießen, Ballast abwerfen? Cluesos Sommerhymne einfach nur freidrehen lassen und genießen …

Wer unbedingt sprachanalytisch arbeiten möchte, könnte im Text Infinitiv-Strukturen sammeln, ordnen und systematisieren lassen. Beim Infinitiv handelt es sich um die nichtkonjugierte Grundform des Verbs, erkennbar an der Endung –en.

Mögliche Kategorien:
– Modalverb „wollen“ + Infinitiv: Wir wollen das Leben fühlen.
– Modalverbähnliches Verb „lassen“ + Infinitiv: Lasst uns freidrehen.
– Futur mit Hilfsverb werden + Infinitiv: Heute werden wir lange aufbleiben.
– Infinitiv mit „um zu“: um aufzutanken, loszulassen, abzuheben, irgendwo zu landen
– Achtung: Bei einigen Formen handelt es sich um die Konjugation der 1. Person Plural, bei der auch die Infinitivendung verwendet wird (Beispiel: Wir tauchen auf Grund. Wir schwimmen durch die Menge)

Grammatik

Bestimmt was vergessen!

Sind Sie auch so vergesslich? A2-Akkusativübung: Sammeln Sie gemeinsam, was Sie schon mal vergessen haben

Vergseen 1vergessen2

Besonders vergesslich ist der charmante Deutsch-Niederländer Michel van Dyke in seinem selbstironischen Video:

B2-Lesen: Welche Strategien könnten Sie Michel empfehlen, um sich Dinge besser merken zu können? Bewerten Sie Tipps gegen die Vergesslichkeit

Landeskunde

Träumst du noch oder lebst du schon?

Die Zahl der Selbsthilfegruppen in Deutschland wird auf 70.000 – 100.000 geschätzt. Was ist eine Selbsthilfegruppe?

Selbsthilfegruppen werden ehrenamtlich geleitet. Dort treffen sich Menschen, die:
– ihre Probleme selbst in die Hand nehmen
– ihre Erfahrungen und ihr Wissen austauschen
– neue Wege probieren, um ihre aktuelle Lebenssituation zu verbessern
– sich gegenseitig unterstützen und voneinander lernen

Die Band Tipps für Wilhelm erzählt in ihren Songs kleine Geschichten. Das Video „Ganz weit im Osten“ zeigt einen Tag in Dr. Lipschitzs Selbsthilfegruppe für gescheiterte Träumer:


Dr. Lipschitz versucht seine Patienten mit ihren unerfüllbaren Wünschen zu konfrontieren, in der Hoffnung, dass sie dann ihre Träume loslassen und sich mit der Realität auseinandersetzen. Dabei geht einiges schief.

B1-Sehverstehen: Welche Lebensträume haben sich bis jetzt für die Protagonisten nicht erfüllen können?

B1-Schreiben: Suchen Sie sich eine Person aus dem Video aus und erzählen Sie die Geschichte eines gescheiterten Traums.

Grammatikübungsseite: „Wünsche ausdrücken + Konjunktiv II“

B2-Lesetext: Lebensträume und Wünsche

https://deutschmusikblog.de
https://deutschmusikblog.de/wp-content/themes/toolbox